Universales Theokratisches Gesetz
für Nichtjuden

Allgemeine Gebote für eine Ordnungsgemäße Gesellschaft

(31 Gebote)

 

  
Biblische:

+6)

An G-tt festhalten in dem man an Thoragelehrte festhält

+8)

G-ttes Eigenschaften imitieren

+37)

Um die toten Verwandten zu trauern

+73)

Seine Sünden mündlich zu gestehen

+184)

Sicherheitsgeländer zu bauen und physische Gefahren zu entfernen, wo Menschen wohnen

+192)

Ein Nebengebäudebereich außerhalb eines Miltärlagers zu designieren

+193)

Für jeden Soldaten, ein Grabungswerkzeug bei sich zu haben

+195)

Zu den Armen zu geben

+197)

An die Armen zu leihen

+205)

Einen Sünder zu tadeln

+206)

Andere lieben wie sich selbst

+210)

Seine Eltern zu ehren

+211)

Seine Eltern zu fürchten

+231)

Leichnamen an dem Tag des Todes zu begraben

 

- 57)

Nicht Obstbäume zu töten oder mutwillige Zerstörung auszuüben

- 188)

Keinen Ochsen zu essen, der zum Tode verurteilt ist

- 215)

Nicht vermischte Saat zu pflanzen oder Bäume kreuzveredeln

- 217)

Keine Tiere zu kreuzen

- 232)

Nicht zu vermeiden, zu den Armen zu geben

- 251)

Kein Beleidigen anderer mit Worten

- 256)

Kein Mißhandeln der Waisen oder Witwen

- 298)

Keine physische Gefahren hinterlassen, wo Menschen wohnen

- 299)

Nicht verursachen, daß andere sünden, noch einen schlechten Rat zu geben

- 301)

Kein Klatschen und keine Verleumdung

- 302)

Nicht andere Im Geheimen hassen

- 303)

Nicht andere in der Öffentlichkeit beschämen

- 304)

Keine Rache nehmen

- 305)

Keinen Groll gegen einen hegen

- 317)

Keinen Juden zu verfluchen

- 318)

Kein Verfluchen seiner Eltern

- 319)

Kein Schlagen seiner Eltern